Interview mit Sneha Boobna

Interview mit Sneha Boobna

Experstenstudie Microsoft Copilot

Interview mit Sneha Boobna

Business Lead für M365 Copilot bei Microsoft

Das folgende Interview wurde maschinell übersetzt.

Welchen Nutzen bietet Copilot für Microsoft 365 konkret?

Copilot macht Menschen produktiver, kreativer und spart Zeit. Konkrete Beispiele sind die Zeitersparnis bei Besprechungen, das Schreiben von E-Mails usw. Bislang ist Copilot für M365 für die meisten bekannten Anwendungen wie Teams, Word, Outlook, PowerPoint, Excel usw. verfügbar, und wir haben die Daten der ersten Nutzer, um die Produktivitätsgewinne zu quantifizieren.

Bei unserer Untersuchung stachen folgende Punkte hervor:

  • 70 % der Copilot-Nutzer gaben an, produktiver zu sein, und 68 % sagten, dass sich die Qualität ihrer Arbeit verbessert hat.
  • Insgesamt waren die Nutzer bei einer Reihe von Aufgaben (Suchen, Schreiben und Zusammenfassen) 29 % schneller.
  • Die Nutzer waren in der Lage, eine verpasste Besprechung fast 4 x schneller nachzuholen.
  • 64 % der Nutzer gaben an, dass Copilot ihnen hilft, weniger Zeit mit der Bearbeitung von E-Mails zu verbringen.
  • 75 % der Nutzer gaben an, dass Copilot „mir Zeit spart, indem es alles, was ich brauche, in meinen Dateien findet“.

Wir sehen eine große Chance für Copilot, organisatorische Auswirkungen in jeder Funktion zu erzielen, sei es im Vertrieb, in der Personalabteilung, bei IT-Mitarbeitern, Finanzfachleuten, Kundendienstmitarbeitern, Sicherheitsexperten oder Mitarbeitern an der Front.

Wo liegen die Fallstricke bei der Einführung bzw. beim Einsatz von Microsoft Copilot?
Welche technischen, organisatorischen und personellen Herausforderungen und Risiken sind mit der Einführung von M365 Copilot verbunden? Welche Voraussetzungen müssen im Unternehmen erfüllt sein, um M365 effektiv zu nutzen?

Um die beste Erfahrung zu machen, sollten Unternehmen 2 Best Practices befolgen:

Planen Sie das Änderungsmanagement und die Einführung. Bei einer erfolgreichen KI-Integration geht es nicht nur um Technologie, sondern auch um Menschen und Prozesse.  

Und zweitens sollten Sie die Best Practices für die Verwaltung von Berechtigungen und Inhalten befolgen  – Copilot für Microsoft 365 nutzt Ihre bestehenden Berechtigungen und Richtlinien, um die relevantesten Informationen zu liefern, und baut dabei auf unserem bestehenden Engagement für Datensicherheit und Datenschutz im Unternehmen auf. Dies bedeutet, dass es wichtig ist, von vornherein gute Praktiken für die Inhaltsverwaltung zu haben. Für viele Unternehmen können die übermäßige Freigabe von Inhalten und die Datenverwaltung eine Herausforderung darstellen.

Was empfehlen Sie mittelständischen Unternehmen, die Copilot für M365 bei sich einführen wollen?

Bevor man sich auf den Weg der KI begibt, ist es für jede Organisation sehr wichtig, innezuhalten und über 5 Fragen nachzudenken:

  • Was sind Ihre Ziele für den Einsatz von KI?
  • Was sind die Probleme in Ihrem Unternehmen, die mit KI gelöst werden können?
  • Welche KI-Fähigkeiten haben Sie derzeit?
  • Verfügt Ihr Unternehmen über eine Datenstrategie?
  • Verfügen Sie über die notwendige Infrastruktur und die Ressourcen zur Unterstützung von KI-Initiativen?

Jedes dieser Elemente wird dazu beitragen, die Einführung von KI in Ihrem Unternehmen zu steuern und zu gestalten.

Wenn bereits erste Erfahrungen im Umgang mit Microsoft Copilot Studie und/oder Azure Open AI: Inwieweit sollten sich mittelständische Unternehmen bei der Gestaltung von Arbeitsumgebungen auch mit weiterreichenden Microsoft-AI-Angeboten – insbesondere AI Builder und Azure Open AI – beschäftigen?

Die KI-Angebote von Microsoft können für mittelständische Unternehmen ebenso nützlich sein wie für große Unternehmen.  Sobald Sie sich über Ihre Ziele im Klaren sind, sollten Sie Ihre KI-Strategie ganzheitlicher betrachten, was auch die Verknüpfung Ihrer unternehmensspezifischen Daten oder das Training Ihres eigenen Modells beinhalten kann. Wir wollen, dass Copilot eine nahtlose Erfahrung ist, ob wir nun an Copilot für M365 oder Copilot für den Vertrieb denken oder an die Erstellung eigener Copiloten über Studios, die auf die Bedürfnisse des Unternehmens zugeschnitten sind.

Related Posts